Personelle Änderungen in der Rückrunde

 

Die Hinrunde lief für beide Mannschaften insgesamt zufriedenstellend. Die I. Mannschaft überwintert in der Saison nach dem Aufstieg in der ersten Hälfte der Serie auf einem hervorragenden Platz 3. Somit können die Ziele nach oben korrigiert werden. So muss das Ziel nicht zwingend Aufstieg heißen, da es in de roberen Tabellenregion schlichtweg zu eng ist, um sicher einen Aufstiegsplatz anzupeilen. Um aber eine möglichst erfolgreiche Rückrunde zu spielen, hat man sich in der Weihnachtspause durch zwei Spieler verstärkt: So wechseln Bernhard Schwarz und Michael Münker nach Bilk! Wir sind froh, dass wir zwei Spieler verpflichten konnten , die bereits Erfahrung in einer höheren Klasse gesammelt haben.

 

      

(Bernhard Schwarz und Michael Münker (v.l.) verlassen Tus 1895 und verstärken Sparta I)

 

Die II. Mannschaft konnte sehr stark in die Saison starten. Das Team um Mannschaftsführer Thomas sollte die Wunertüte der Hinrunde in der 3. Kreisklasse A2 sein, standen sage und schreibe sechs Spieler im Kader, die bisher über keinerlei (oder wenig) Spielerfahrung verffügten. Ihnen zur Seite standen die Stützen Lars und Thomas, sowie unsere Senioren. Leider musste man im Laufe der Hinrunde feststellen, dass frische Gesichter den Nachteil mit sich bringen, in einigen Sitautionen nicht die Erfahrung zu haben, um manch knappes Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Einer, der trotz mangelnder Spielpraxis eine ganz starke Runde spielte, ist Sascha Bergmann. Leider müssen wir uns nach einem halben Jahr wieder von ihm trennen, da er umzieht und uns daher nicht mehr zur Verfügung steht. An dieser Stelle gilt ihm ein Dank und wünschen ihm in seinem neuen, bevorstehenden Lebensabschnitt alles Gute! Ebenso müssen wir uns von Moritz Wegwerth verabschieden, der wegen einer Schulterverletzung leider kein Spiel bestreiten konnte und den Schläger (vorerst) wieder an den Nagel hängen muss. Auch ihm alles Gute und viel Gesundheit!

Dafür gibt es auch "Neuzugänge" für die Zwote. So rücken Steffen und Alex von der 2. Kreisklasse nach unten, um dem Team mehr Stabilität zu geben.

 

     

(Steffen und Alex werden der Zwoten helfen, noch einige Plätze vorzurücken)

 

Man kann davon sprechen, dass beide Teams durch die Umstellungen an Qualität gewonnen haben und es wird spannend zu sehen, wie die Rückrunden verlaufen werden.

Nach oben