07.11.2013

 

7. Spieltag, 06.11.2013: DJK Sparta Bilk I - DJK Jugend Eller III: 8-8

 

An Tagen wie diesen...

 

... ist es manchmal besser, sich vor einem Spiel auf das Endergebnis zu einigen

... hätte man den Abend wesentlich verkürzen können, indem man diese Einigung erzielt und sich direkt dem Bierchen bei einem Champions League Abend gewidmet hätte

... merkt man, wie wichtig es ist, einen starken Verein mit ganz tollen Menschen hinter sich zu spüren

... erkennt man, dass trotz hoher sportlicher Brisanz ein Spiel immer fair bleiben kann, da man sich nicht in der Bundesliga befindet

 

Obwohl man so tagelang weitermachen könnte, möchte ich näher auf dieses absolute Topspiel beider ungeschlagener Mannschaften der 1. Kreisklasse eingehen.

Eller spielte mit der bestmöglichen Aufstellung (1-4, sowie Markus Motzko und Ulrich Klose an Position 6, da Dickers und Behric verletzt). Wir konnten mit Daniel, Lars, Renz, mir, Norbert und Steffen aufwarten.

Ausgeglichener konnte das Spiel kaum laufen. Während wir weiterhin mit unserer notorischen Doppelschwäche zu kämpfen haben, konnten wir uns mal wieder auf unsere Einzelleistungen verlassen. Besonders stark war ein weiteres Mal das obere Paarkreuz. Daniel gewann das Spitzeneinzel gegen Maximilian Steffen nach einer grandiosen Leistung mit 3:1. Allerdings war es bis zum Schluss eine enge Kiste und hätte genausogut zu Gunsten des Elleraner Top-Spielers ausgehen könnte, was man an den drei Satzenden zu 11:9 ablesen kann. Als Randnotiz ist zu erwähnen, dass die insgesamt vier Satzgewinne gegen Max Steffen von Daniel und Lars überhaupt er die ersten Satzverluste waren. Davor muss man sowohl vor unseren Jungs, aber auch vor Max Steffen den Hut ziehen, 11 Spiele am Stück 3:0 zu gewinnen!

Ich konnte in der Mitte mit zwei Außenseitererfolgen dafür sorgen, dass Steffen uns vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Führung bringen konnte. Zu diesem ist nicht viel zu sagen. Das Elleraner Doppel kam nach unserem Satzerfolg zum 1:0 sehr gut ins Spiel und war über die gesamte Partie konstanter, während Daniel und ich nicht mehr an unsere Einzelleistungen anknüpfen konnten. Ob es nun daran lag, dass wir zu viel (oder zu wenig?) Bier getankt hatten, können wir nicht abschließend klären.

Immerhin kam somit ein Ergebnis zustande, was diesem Topspiel absolut gerecht wurde. Beide Teams bleiben auch nach 7 Spielen ungeschlagen, Eller konnte die Tabellenführung behaupten.

 

Am kommenden Mittwoch, den 13.11. kommt es zum nächsten Top-Spiel. Da haben wir TuS Derendorf zu Gast.

 


 

05.10.2013

 

3. Spieltag, 25.09.2013: DJK Sparta Bilk I - TV Ratingen I: 9-1

 

Benni macht den Unterschied

 

Zu diesem Spiel ist eigentlich nicht viel zu sagen. Man erwartete mit TV Ratingen einen Gegner, der genauso stark ersatzgeschwächt war wie wir. Auf unserer Seite fehlten mit Daniel, Torsten, Renz, Jörg und Stefan gleich fünf von acht Spielern, sodass wir auf die Hilfe unserer "Zwoten" bauenj mussten. Diese half uns natürlich sofort und stellte Steffen, Tim und Philipp ab. Vielen Dank hierfür! Auch bei Ratingen fehlten mit Andreas Schramm, Sascha Weidenmüller und Florian Lorenzen gleich die ersten drei Spieler, sowie zahlreiche weitere Spieler. Dementsprechend sollte es ein kurzer Abend werden.

Die Doppel gingen allesamt an uns, es hätte aber auch genauso gut anders laufen können, wenn Ratingen mehr als nur einen der engen Sätze gewonnen hätte. So ging nur einer von Verlängerungssätzen an die Gäste. Und auch das 11:9 im 5. Satz des Doppels Norbert/Tim hätte andersrum ausgehen können. So aber konnten wir uns sehr früh einen komfortablen Vorsprung herausspielen.

Für den einzigen Punktverlust sorgte Benni, der gegen den starken Marc Ditzhaus 1:3 verlor. In der Folge gab es noch drei 5-Satz-Spiele, die aber allesamt an uns gingen, sodass wir nach guten zwei Stunden einen Sieg einfuhren, der vom Spielverlauf deutlch enger hätte ausfallen können.

 

Die Übersicht:

Doppel: 3:0 (9:4 Sätze)

Oberes Paarkreuz: 2:1 (7:5 Sätze)

Mittleres Paarkreuz: 2:0 (6:3 Sätze)

Unteres Paakreuz: 2:0 (6:2 Sätze)

 

Der höchste Satzsieg ging durch ein 11:4 im zweiten Einzel zum zweiten Mal an Lars.

 

Das nächste Spiel findet in der kommenden Woche bei Tusa statt. Ein richtiges Derby also!

 


 

23.09.2013

 

2. Spieltag, 20.09.2013: TuS Düsseldorf-Nord IV - DJK Sparta Bilk I: 3:9

 

Von Vergiftungs- und Verwirrungsversuchen - oder: Warum jeder Tischtennisverein seine Halle direkt am Vereinsheim haben sollte

 

Am 2. Spieltag ging es weit nach Norden, um genauer zu sein: nach Unterrath.

Wir durften bis auf auf Torsten und Jörg auf alle Spieler zugreifen, sodass sich die ersten 6 auch als die einzigen 6 anboten. Nord musste ohne drei Spieler aus der Mitte auskommen. Als sie bemerkten, dass wir mit einer starken Truppe auftrumpfen konnten, versuchten sie uns an der Achillesferse zu treffen und präsentierten uns schon zum Start der ersten Doppel das erste Tablett frischgezapften Altbiers. Dies schien sich auch auszuzahlen. Benni verfehlte gleich zu Beginn des zweiten satzes im Doppel viele Bälle. Glücklicherweise nahm die Wirkung des Nervengifts mit der Zeit wieder ab, sodass Daniel und Benni den Satz noch mit 13:11 gewinnen konnten. In der Folge ging, zumindest dort, nichts mehr schief. Anders lief es jedoch beii Doppel 2 mit Lars und Stefan. Bravurös kämpften sie sich nach 0:2 Rückstand nochmal ran, mussten aber im 5. Satz mit 9:11 den Punkt den Gastgebern überlassen. Es wird gemutmaßt, dass hier vielleicht ein Schlückchen Bier zum Erfolg gefehlt hat. Im dritten Doppel, was komplett alkoholfrei auskam, gab es auch kaum Probleme und ging mit 3:1 an uns.

Es folgten in der ersten Hälfte eine Reihe von drei siegreichen Spielen mit nur einem Satzverlust, ehe Renz sich gegen seinen Gegner Hans Friesen schwer tat und nach zwei Satzausgleichen am Ende mit 2:3 den Kürzeren zog. Nachdem auch Stefan in einem knappen Spiel sieglos blieb, sah das Spiel wieder zwischenzeitlich knapper aus. Norbert sorgte mit seinem glatten 3:0 Sieg jedoch wieder für klarere Verhältnisse.

Dass unser oberes Paarkreuz sich bisher in einer guten Frühform befindet, bestätigte sich auch in den ertsen Partien der zweiten Hälfte. Mit insgesamt 6:1 Sätzen und 2:0 Punkten und dem zwischenzeitlichen 8:3 war es eigentlich nur noch Formsache und eine Frage der Höhe, wie das Spiel enden sollte. Ganz so klar war es im oberen Paarkreuz jedoch nicht. In einem klasse Spiel von Nords Mannschaftsführer Thomas Schäfer musste sich Daniel bis zum Schluss aufs Höchste konzentrieren, um das Spiel für sich zu entscheiden.

Den Schlusspunkt setzte kurz darauf Renz, der sich von seiner Niederlage rehabilitierte und einem glatten 3:0 für den neunten Punkt sorgte.

Nach dem Spiel war sich Sparta weitestgehend einig, dass eine komplett aufgestellte Mannschaft von TuS Nord sicherlich Siegchancen gehabt hätte. So aber konnten sich alle Beteiligten gegen 21.30 Uhr auf den Weg ins legendäre TuS-Nord Vereinsheim machen, um bei einigen Kaltgetränken das Spiel gemeinsam mit den Gastgebern Revue passieren zu lassen. Alleridngs war der Gang in die Duschen stark verwirrend und gab einem auch nicht das wohligste Gefühl, als man durch Katakomben laufen musste, die eher nach Kellergebäuden aussahen.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an TuS-Nord für den netten Abend!

 

Die Übersicht:

Doppel: 2:1 (8:4 Sätze)

Oberes Paarkreuz: 4:0 (12:2 Sätze)

Mittleres Paarkreuz: 2:1 (8:3 Sätze)

Unteres Paarkreuz: 1:1 (4:3 Sätze)

 

Den höchsten Satzsieg errang diesmal Daniel, der in seinem ersten Einzel den zweiten Satz mit 11:3 gewinnen konnte.

 

Schon am kommenden Mittwoch, den 25.09. kommt es zum nächsten Spiel. Diesmal hat man TV Ratingen zu Gast. Beginn ist um 19.30 Uhr an der Kirchfeldstraße.

 


 

16.09.2013

 

1. Spieltag, 11.09.2013: DJK Sparta Bilk - TuS Lintorf IV: 9-7

 

Schleppend geht’s los...

 

Am vergangenen Mittwoch wurde es ernst. Spartas Erste musste sich im Heimspiel gegen Lintorf messen. Was zunächst nach einem lockeren Abend aussah, entwickelte sich zu einer langen Nacht des Tischtennis.

 

Wir mussten auf unser starkes mittleres Paarkreuz Renz und Torsten verzichten. Dafür rückten Benni und Norbert hoch, sowie Jörg und Stefan in die Aufstellung. Auf Seiten der Gäste fehlten mit Thomas Rosenberger (1) und Markus Pitsch (4) ebenfalls zwei Spieler aus der ersten 6.

 

Dass es ein langer Abend werden sollte, war zu Beginn nicht abzusehen. Nach den Doppeln sowie den Spielen im oberen Paarkreuz lagen wir mit 4:1 vorn. Doch mit den Spielen des mittleren Paarkreuzes konnte Lintorf auf 4:3 verkürzen. Ein ausgeglichenes unteres Paarkreuz, in dem Jörg für den wichtigen Punkt gesorgt hat, sorgte dafür, dass die erste Spielhälfte dann noch knapp mit 5:4 an Sparta ging.

Die zweite Hälfte begann so erfolgreich wie die erste. Daniel und Lars gaben sich keine Blöße und gewannen auch ihre zweiten Spiele mit mehr oder weniger viel Mühe. Mit dem Sieg von Benni stand es somit 8:4 und es wurde bereits das ein oder andere Kaltgetränk geöffnet, da man sich dem Sieg doch recht sicher war. Leider schien der Gerstensaft für mehr Verwirrung denn Motivation gesorgt zu haben, sodass die folgenden drei Spiele wieder allesamt an Lintorf gingen. Das Schlussdoppel sollte also die Entscheidung bringen, ob wir als Sieger, oder Lintorf mit einem verdienten Punkt von den Tischen gehen sollten.

Glücklicherweise entfaltete der Hopfen aus dem schönen Naturort Warstein zur rechten Zeit seine aufputschende Wirkung, sodass das Schlussdoppel klar mit 3:0 an Daniel und Benni ging, die somit für den ersten Sieg der zusammengestellten Mannschaft aus ehemaligen Postlern, einem Ruhrgebietler und einigen Spartanern sorgten.

Etwas enttäuscht, aber keinesfalls unglücklich waren die netten Gäste aus Lintorf, die für das Zitat des Abends sorgten - „Eigentlich dachten wir, dass wir von euch 9:1 abgeschlachtet werden. Da haben wir es doch spannend gemacht“.

 

Die Übersicht:

 

Doppel: 3:1 (10:5 Sätze)

Oberes Paarkreuz: 4:0 (12:1 Sätze)

Mittleres Paarkreuz: 1:3 (7:10 Sätze)

Unteres Paarkreuz: 1:3 (5:10 Sätze)

 

Den höchsten Satzsieg errang Lars mit 11:3 im ersten Satz seines ersten Einzels.

 

Am kommenden Freitag, den 20.09.2013 geht es für uns nach Unterrath zum Spiel gegen Tus Düsseldorf-Nord, die ihr erstes Spiel ebenfalls gewinnen konnten (9:6 bei Schwarz-Weiß).

Nach oben